Endspurt

Nur noch drei Wochen, es ist nicht zu fassen. Gerade sind die Winterferien vorüber. Vier Wochen hatten wir frei. Und jetzt stehen uns nur noch drei Wochen bevor.

Vor den Ferien hatte Anitas und meine Musical AG ihren Auftritt vor den Kindern der Nachmittagsbetreuung (180 Kinder). Die Proben haben sich gelohnt! Unsere acht kleinen Schauspieler (6 – 8 Jahre alt) hatten riesen Spaß, auch wenn sie die eine oder andere Textstelle verdreht haben, oder zwischenzeitig vergessen haben, dass sie auf der Bühne stehen unglaublich süß! Das Musical, “König der Löwen”, das ich aus dem Film zusammengeschrieben habe, ging etwa eine Stunde und war ein schöner Abschluss in die Ferien. Die Kinder gingen stolz in ihren Kostümen nach Hause. Das Facepainting hatten sie schon auf der Bühne vor Aufregung halb abgekratzt, halb abgeleckt. Was für eine Show! Sie bekamen einen riesen Applaus! Wir waren alle mächtig stolz!

Die Ferien waren unglaublich, bis zum Rand voll mit Erlebnissen. Mit 
meinen Mitfreiwilligen habe ich eine Camping Tour von Kapstadt über Nambia, Botswana und Zimbabwe zu den Victoria Falls gemacht. Dabei waren die Highlights: Der Orange River, der Fish River Canyon, der Namib-
Naukluft National Park, Sossusvlei, Deadvlei, Swakopmund, Spitzkoppe, der Etosha National Park, Windhoek, das Okavango Delta, der Chobe National Park und die Victoria Falls. Was für eine Reise!! Wir sahen alles, Meer, Flüsse, einen der größten Wasserfälle der Welt und Seen, bis zu ausgetrockneten Canyons, Wüsten, ewige leere Weiten und Savanenlandschaften! Tiere ohne Ende: Elefanten, Zebras, Giraffen, Affen, Hippos, Krokodile, bunte Vögel, unendlich viele Antilopenarten, Warzenschweine, Jackals, Hyänen, Löwen und und und! Wir fuhren jeden Tag wo anders hin und campten nie an einem Ort zweimal. Wir mussten uns an “bush toilettes”, kalte Duschen und kalte Nächte gewöhnen. Manchmal hatten wir tagelang kein Netz und sahen keine anderen Menschen, nur unberührte, wunderschöne Natur! Es war ein unglaubliches Abenteuer! Afrika ist wunderschön!

Jetzt stehen noch drei Wochen Arbeit an, bevor ich mich von der Schule, von meinen Kolleginnen und Kollegen, von den Schülerinnen und Schülern, von meinen Freundinnen und Freunden und von Kapstadt verabschieden muss. Das wird nicht einfach, auch wenn ich mich wieder auf Zuhause und das Studium freue. Am 11. August fliege ich zurück. Zum Wintersemester werde ich mit dem Studium beginnen.

Die Zeit hier hat mein Leben verändert und bereichert. Besonders meine Liebe zur Arbeit mit Kindern und zum Helfen anderer ist hier aufgeblüht. Ich möchte mich auch in Deutschland weiterhin freiwillig engagieren. Ich empfehle jedem einen Freiwilligendienst zu absolvieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s